Pilgern & Kraft tanken

Drei historische Pilgerwege führen durch Weingarten

Für viele Pilger ist Weingarten eine echte Perle auf dem Weg zu ihrem Wallfahrtsort. Gleich drei Pilgerpfade – der Jakobusweg, der Martinusweg und der Oberschwäbische Pilgerweg – führen durch die schmucke Innenstadt zur größten Barockbasilika Deutschlands, einem wundervollen Ort für Gottesdienste oder stille Gebete.

Jakobusweg

Überall in Weingarten finden sich Zeichen des Heiligen Jakobus

Direkt am Jakobusweg liegt die prachtvolle Basilika mit ihrem Jakobusaltar und Deckenfresko zweier Jakobuspilger von Cosmas Damian Asam. Pilger, die auf ihrem Weg nach Santiago de Compostela an Weingarten vorbei kommen, finden viele Gärten wie den romantischen Schlösslegarten, aber auch Erholungsorte etwas außerhalb der Stadt, in denen man herrlich entspannen kann.

Eine gelbe Muschel auf blauem Grund bringt Pilger auf den Spuren des Heiligen Jakobus von Ulm oder Nürnberg nach Weingarten zur Basilika. Von dort führt der Weg weiter über Konstanz bis nach Santiago de Compostela.

Martinusweg

Unterwegs zu den Lebens- und Wirkungsorten des Heiligen Martins

Dass der Heilige Martin seinen Mantel mit den Armen teilte, wissen die meisten. Wer mehr über den Bischof von Tours erfahren möchte, kann dem Martinusweg zu den Martinskirchen der Diözese Rottenburg-Stuttgart folgen.

Oberschwäbischer Pilgerweg

Mehr als hundert Wallfahrtsorte, Kirchen, Kapellen und Klöster

Der Oberschwäbische Pilgerweg vernetzt Gnadenorte, Wallfahrskirchen und Klöster mit Orten der Marienverehrung, darunter auch der "Heilige Berg" Bussen, die "schönste Dorfkirche der Welt" in Steinhausen und die Basilika.

Kontakt

Tourist-Information
Abteilung Kultur & Tourismus
Münsterplatz 1
88250 Weingarten
Telefon 0751 405-232

Öffnungszeiten
Montag 9.30-13 Uhr
Dienstag bis Freitag 9.30-13 und 14-16 Uhr

Im Zuge des Landesturnfests 2024 hat die Tourist-Info am Samstag, den 1. Juni, von 10 bis 15 Uhr geöffnet.