Verkehrsentwicklung

Auf dem Weg zur Mobilitätswende arbeitet die Stadt Weingarten eng mit den Kommunen des Gemeindeverbands Mitterers Schussental zusammen. Auf dieser Seite finden Sie einen Überblick über die gemeinsamen Pläne und Konzepte.

Verkehrsentwicklungsplan Mittleres Schussental (VEP)

Die Städte Weingarten und Ravensburg sowie die Gemeinden Baienfurt, Baindt und Berg haben einen gemeinsamen Verkehrsentwicklungsplan erarbeitet, ein umfassendes und zukunftsorientiertes Mobilitätskonzept für das Mittlere Schussental (GMS).
Doch um den Bedarf eines funktionsfähigen Verkehrssystems der Zukunft zu analysieren, ist nicht nur der technische Blickwinkel von Bedeutung, sondern gleichermaßen die Empfindungen und Bedürfnisse jedes einzelnen Bürgers.
In einer umfangreichen Bestandsanalyse wurde anhand von Verkehrszählungen, einer Befragung aller Haushalte im Verbundgebiet, einer Arbeits- und Betriebsstättenbefragung sowie Workshops mit unterschiedlichen Akteuren und Zielgruppen (Senioren, Jugendlichen, Experten) erhoben, wie die Menschen in der Region sich fortbewegen. So ist der Pkw (noch immer) das mit Abstand wichtigste Verkehrsmittel, sowohl in der Freizeit als auch im Berufsalltag. Eine weitere zentrale Aussage stimmt nachdenklich: 55 Prozent der Wege unter fünf Kilometern werden mit dem Pkw zurückgelegt. Überraschend ist, dass es im gesamten Verbandsraum, besonders in Weingarten, bereits einen messbaren Pedelec- und E-Bike-Verkehr gibt. Der Anteil der Pedelecs und E-Bikes bei den über 65-Jährigen nimmt laut der Auswertung immer stärker zu. Auch Meinungen und Verbesserungsvorschläge wurden im Rahmen der Erhebungen bei den Bürgerinnen und Bürgern abgefragt, etwa zur Attraktivität des Öffentlichen Personennahverkehrs, zur Verkehrssicherheit, zum Radwegenetz oder Parkplatzangebot.
Die Erstellung des integrierten Verkehrsentwicklungsplans (VEP) für den GMS erstreckte sich von 2017 bis 2020 mit Wirkung bis 2030.

Ausführliche Informationen und den Bericht zum Herunterladen finden Sie auf der Seite Verkehrsentwicklungsplan des GMS.

Klimamobilitätsplan Mittleres Schussental (KMP)

Die Gemeinden und Städte Baienfurt, Baindt, Berg, Ravensburg und Weingarten arbeiten als Gemeindeverband Mittleres Schussental (GMS) bei vielen Themen eng zusammen. Auch bei der Mobilitätswende: Der GMS war eines von fünf Pilotprojekten in Baden-Württemberg, die einen Klimamobilitätsplan erstellt haben. Ziel war es, konkrete Umsetzungsschritte zu erarbeiten, um den von Fahrzeugen verursachten CO2-Ausstoß im GMS bis 2030 um 40 Prozent zu senken (gegenüber 2010). Der Klimamobilitätsplan wurde im November 2023 erfolgreich verabschiedet.

Lärmaktionsplan (LAP)

Durch die Umgebungslärmrichtlinie der Europäischen Union (EU-Richtlinie 2002/49/EG) und die darauf folgende Anpassung in den §§ 47a - 47f des Bundesimmissionsschutzgesetzes sind die Gemeinden verpflichtet, Lärmaktionspläne für besonders lärmbetroffene Gebiete aufzustellen. Auf der Grundlage dieser Rechtsvorschriften ist die Lärmsituation in sogenannten strategischen Lärmkarten darzustellen und Lärmaktionspläne aufzustellen.
Der Gemeinderat hat am 18. Juli 2022 den Lärmaktionsplan Stufe 3 (LAP3) beschlossen und die Verwaltung beauftragt, weitergehende Untersuchungen zur Umsetzung lärmmindernder Maßnahmen zu veranlassen. Zur Umsetzung verkehrsrechtlicher Maßnahmen sind Schallberechnungen nach den Richtlinien für den Lärmschutz an Straße 1990 (RLS90) vorzunehmen. Diese Berechnungen sind mit Angaben bezüglich der Bewohnerzahl der betroffenen Gebäude zu ergänzen. Außerdem werden genaue Aussagen zu den verkehrlichen Auswirkungen einer Maßnahme inkl. Auswirkungen im Netz (Stichwort Verkehrsverlagerungen) benötigt. Die Ergebnisse der Untersuchungen sind mit dem Regierungspräsidium Tübingen und ggf. auch mit Nachbarkommunen abzustimmen. 

Die Stadt Weingarten hat sich der Initiative „Lebendige Städte durch angemessene Geschwindigkeit“ angeschlossen. Diese hat sich zum Ziel gesetzt die Rechtlichen Rahmenbedingungen für Geschwindigkeitsreduzierungen zu vereinfachen.

Details und Beschlussfassung

Kontakt

Miriam Berg
Schussenstraße 9
88250 Weingarten
Telefon 0751 405-287